Wachstum in der Zeitarbeit je nach Branche unterschiedlich

In 2016 ist die Zahl der Beschäftigten in der Zeitarbeit auf etwa 990.000 Personen im Jahresdurchschnitt gestiegen. Dabei gibt es Unterschiede in der Verteilung auf die Bundesländer und die verschiedenen Branchen. Während Bremen mit 4,7% der Beschäftigten die Liste anführt, liegen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit 2,0% und 1,9% an den hinteren Plätzen.

Im Gesamt-Bundesdurchschnitt sind es 2,7% aller Beschäftigten, die in der Zeitarbeit beschäftigt sind. Zahlenmäßig liegt NRW als größtes Bundesland vorne, etwa 235.000 Menschen sind Zeitarbeitnehmer. Von den Branchen her führt der Bereich „Verkehr und Logistik“ nicht nur im Anteil an den Beschäftigten, sondern auch im Wachstum. Hier wuchs die Zahl der Beschäftigten um 9,2% und liegt jetzt bei absolut etwa 250.000 Personen. Im Bereich „Metallerzeugung, -bearbeitung, Metallbau“ sind 145.000 Personen beschäftigt, hier betrug das Wachstum in 2016 2,1%.

In beiden Bereichen liegt der Anteil der Zeitarbeitnehmer mit etwas über 10% weit über dem Durchschnitt. In der Zeitarbeit sind mit 70% deutlich mehr Männer als Frauen beschäftigt. Bemerkenswert ist die Zahl der Vollzeitbeschäftigten mit 78%. Etwa 30% der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind 25 bis 35 Jahre alt.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job