Recht und Ordnung in der Zeitarbeit

nn es um die Arbeit geht, verstehen die Gesetzeshüter in Deutschland keinen Spaß. Und das ist gut so. 0,18% der deutschen Unternehmen sind als Personaldienstleister in der Zeitarbeit tätig.

Das scheint auf den ersten Blick eine kleine Zahl zu sein, dennoch betreuen diese Firmen immerhin eine knappe Million Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Da ist es schon extrem wichtig, dass es in dieser Arbeit nach Recht und Gesetz abläuft. Wir vom Powerteam begrüßen jede Art von Überprüfung und Kontrolle, da wir selbst das größte Interesse daran haben, dass der Ruf unserer Branche keinen Schaden nimmt, sondern sich im Gegenteil stetig verbessert. Als Personaldienstleister in einer so angesehenen Großstadt wie München arbeiten wir nach eigenen ethischen Standards und haben uns über die Jahre einen guten Ruf sowohl bei den beauftragenden Unternehmen wie auch bei unseren Mitarbeitern und Kollegen erarbeitet. So soll es bleiben. Wer bei uns im Powerteam in die Zeitarbeit einsteigt, lernt schnell, dass es sich in der Personaldienstleistung gut leben lässt. Mit guter Bezahlung und einer jobübergreifenden Betreuung setzen wir uns für unsere Leute ein, denn nur so können wir alle gemeinsam auf Dauer erfolgreich sein. Solche Standards sind allerdings nicht überall in der Branche selbstverständlich. Allerdings wurden in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt. Dazu wollen wir Sie heute über zwei Aspekte informieren, die wir als eminent wichtig für unsere Branche erachten.

Zeitarbeit nur mit Genehmigung

Tatsächlich sind die Abläufe in der Personaldienstleistung streng geregelt. Ein neues Unternehmen, das in der Arbeitnehmerüberlassung tätig werden will, muss beim Bundesamt für Arbeit eine Zulassung beantragen. Nach Prüfung aller Gegebenheiten erteilt das Bundesamt solch eine Genehmigung, allerdings nur befristet auf ein Jahr. Wenn es in diesem Jahr zu keinen Beanstandungen im Umgang mit den Mitarbeitern und in der Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben kommt, wird diese Genehmigung um wiederum ein Jahr verlängert. Erst, wenn das neue Unternehmen sich über einen Zeitraum von drei Jahren bewährt hat, kann die Genehmigung unbefristet erteilt werden. Dennoch werden alle Unternehmen regelmäßig kontrolliert. Im Jahr 2015 zum Beispiel erfassten die Kontrollen 22% aller Personaldienstleister. Bei Verstößen gegen die Vorschriften drohen selbstverständlich Konsequenzen. Das können ebenso gut hohe Geldstrafen wie auch der Entzug der Arbeitsgenehmigung für den jeweiligen Übeltäter sein. In jedem Wirtschaftsbereich in Deutschland gibt es schwarze Schafe, das versteht sich von selbst. Allerdings sind wir selbst hoch interessiert daran, dass es gar nicht erst zu solchen Verstößen kommt, denn sie schaden uns allen. Die Verbände der Zeitarbeitsunternehmen haben deshalb einen Verhaltenskodex erarbeitet, mit dem sich Zeitarbeitsunternehmen selbst zu einem ethisch einwandfreien Handeln verpflichten. Das können wir vom Powerteam nur begrüßen.

Eine wertvolle Ausbildung für die Zeitarbeit

Wenn es mit einer Branche nach oben geht, merkt man das nicht nur an den Zahlen. Wir haben in den News-Beiträgen der vergangenen Monate ja immer wieder darauf verwiesen, dass in der Zeitarbeit die Arbeitsbedingungen, die Bezahlung, die Krankenstände und die Art und Dauer der Beschäftigungsverhältnisse im Durchschnitt besser zu bewerten sind als auf dem sogenannten normalen Arbeitsmarkt. Dieser Trend soll sich verstärken. Erheblich dazu beitragen kann ein eigener Ausbildungsgang. Zwar ist der Name für diesen Ausbildungsberuf mit staatlich kontrollierten dualem Bildungsgang etwas unglücklich lang geraten, doch vielleicht haben Sie ja wenigstens die Abkürzung schon gehört. Nach drei Jahren intensiver Ausbildung kann man sich als Azubi in der Personaldienstleistung zukünftig PDK nennen. Man ist dann eine geprüfte Personaldienstleistungskauffrau oder eben ein geprüfter Personaldienstleistungskaufmann. Dabei ist dieser Beruf nicht etwa auf die Personaldienstleister beschränkt, sondern kann in jedem teilnehmenden Unternehmen erlernt und ausgeübt werden, das eine eigene Personalabteilung betreibt. Denn die Fähigkeiten und Kenntnisse, die es in unserem Beruf und für unsere Tätigkeiten zu erlernen gilt, werden vielerorts benötigt. Dazu gehören einerseits die Regelungen und Gesetze, von denen eingangs die Rede war. Sie stellen sicher, dass es ordentlich zugeht, wenn es sich um die Mitarbeiter handelt. Andererseits muss man wirklich einiges leisten, um in unseren Beruf erfolgreich zu sein. Dazu gehören

  • Die erfolgreiche Suche nach den richtigen Bewerbern
  • Eine professionelle Bewerberauswahl ggf. mit geeigneten Messverfahren
  • Eine umfassende Beratungsdienstleistung
  • Eine regelkonforme Einstellung, Beschäftigung und Betreuung der neuen Mitarbeiter
  • Die erfolgreiche Vermittlung der passenden Mitarbeiter auf passende Tätigkeiten

Es braucht viele Fähigkeiten

Unnötig zu sagen, dass es für all diese Tätigkeiten gesetzliche und betriebliche Regelwerke gibt, die ein PDK kennen und befolgen muss. Dazu kommen noch alle üblichen Kenntnisse eines Kaufmanns oder Personalkaufmanns bezüglich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der betriebswirtschaftliche Abläufe und natürlich des Datenschutzes. Andere wichtige Eigenschaften in unserem Beruf kann man vielleicht erlernen, aber wie in den meisten Berufen, braucht es ein gerüttelt Maß an Erfahrung, bevor man diese Eigenschaften und Fähigkeiten erfolgreich einsetzen kann. Zu jedem Arbeitsalltag gehören Konflikte, die es zu klären oder zu managen gilt. Die richtige Beratung und eine wirksame Motivation zum richtigen Zeitpunkt lernen sich nicht auf der Schulbank. Aber es ist wichtig, dass man immerhin über ihre Möglichkeiten und Grenzen informiert ist.

Beim Powerteam werden Sie erfolgreich

In den letzten Jahren haben sich bereits über 8000 PDKler erfolgreich ausbilden lassen. Das ist eine beeindruckende Zahl junger Menschen, die dazu beitragen werden, dass alte Vorurteile über die Zeitarbeit abgebaut werden und mehr Menschen die wirklich positiven Möglichkeiten der Zeitarbeit kennen- und schätzen lernen werden. Falls Sie sich näher für unsere Arbeit interessieren, nehmen Sie jedenfalls Kontakt mit uns auf. Beim Powerteam treffen Sie auf erfahrene und erfolgreiche Personaldienstleister, mit denen Sie in München auf Erfolgskurs gehen können. Werfen Sie einen Blick auf unsere Stellenangebote und die Jobs, die auf Sie warten. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job