Neue Zahlen über die Zeitarbeit

Wie in jedem neuen Jahr beginnt jetzt auch in 2018 der Reigen all der vielen Veröffentlichungen der Forschungsinstitute los. Natürlich möchten wir vom Powerteam Sie in unseren News über alle wichtigen Entwicklungen informiert halten. Gerade, was die Zeitarbeit für die Personaldienstleister anbetrifft, setzt gerade bei jungen Arbeitnehmern ein Umdenken, wenn sich das auch nicht immer aus den nüchternen Zahlen der Studien entnehmen lässt. Wie der Interessensverband der deutschen Zeitarbeitsunternehmen berichtet, hat das Forschungsinstitut des Bundesamtes für Arbeit eine neue Studie veröffentlicht, die sich u.a. mit den Zusammenhängen von langfristiger Arbeitslosigkeit und den Möglichkeiten der Zeitarbeit beschäftigt. Dabei bestätigt sich wieder einmal, dass Jobs in der Zeitarbeit durchaus ein Sprungbrett in eine dauerhafte Beschäftigung darstellen können, wenn die Voraussetzungen bei den Arbeitnehmern dies zulassen.

Vorteile für die Zeitarbeit gegenüber der Gesamtwirtschaft

Wie für jede Art der Beschäftigung spielen natürlich auch hier der Ausbildungsstand und mögliche Einschränkungen durch gesundheitliche Belastungen eine Rolle. Je höherwertig eine Ausbildung bei den Arbeitnehmern ist, desto länger fällt im Durchschnitt auch die Beschäftigungsdauer aus. Aber auch bei den sogenannten Helfertätigkeiten, die vorwiegend von Mitarbeitern ohne berufsbildende Abschlüsse durchgeführt werden, erweist sich die Zeitarbeit oft als segensreich. Im Durchschnitte verbleiben Angestellte in diesen Helfertätigkeiten über 12 Monate in einem Beschäftigungsverhältnis bei einem Personaldienstleister. Zwei Fünftel davon jedoch behalten ihre Beschäftigung wesentlich länger bei. In der Gesamtwirtschaft nimmt sich das anders aus. Hier dauern Helfertätigkeiten in über der Hälfte aller Fälle weniger als sechs Monate, in zwei Fünftel der Fälle werden 12 Monate oder mehr erreicht. Dabei lässt sich ein klarer Zusammenhang zwischen dem Ausbildungsstand und der Beschäftigungsdauer erkennen. Es scheint erheblich schwerer zu sein, in der freien Wirtschaft ohne Ausbildung eine dauerhafte Beschäftigung aufzunehmen. Leider geben die Zahlen keine Auskunft über die Gründe für die im Schnitt längere Beschäftigungsdauer für Jobs in der Zeitarbeit. Es mag jedoch damit zusammenhängen, dass sich in allen Zeitarbeitsfirmen die Betreuung der Mitarbeiter über die ganze Beschäftigungsdauer hindurch verbessert hat. An dieser Stelle muss betont werden, dass beim Powerteam in München schon seit jeher nicht nur auf eine gute Bezahlung, sondern auch auf eine gute Betreuung und eine durchgängige Beratung geachtet wird.

Facharbeiter bleiben länger beim Zeitarbeitsunternehmen

Im Bereich der Facharbeiter liegt die durchschnittliche Beschäftigungsdauer deutlich höher. Auch die Zahl der Übernahmen durch die Kundenbetriebe hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht. Im Durchschnitt erreicht die Beschäftigungsdauer in einem Unternehmen der Zeitarbeit für Facharbeiter fast 19 Monate. Die Übernahmequote liegt inzwischen bei beachtlichen 36%. Natürlich sagt eine Studie des Bundesamtes für Arbeit nichts über die jeweiligen Beweggründe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus, sich für eine Tätigkeit bei einem Personaldienstleister zu entscheiden. Hier helfen jedoch die Angaben weiter, die mit einer Studie über mehrere Länder hinweg in den letzten Monaten veröffentlicht wurde. Längst ist es nicht mehr nur Arbeitslosigkeit oder eine schwierige Vermittlungssituation, die für viele unserer Kolleginnen und Kollegen die Triebfeder für eine Mitarbeit bei einem Personaldienstleister darstellt.

Die Gründe für die Zeitarbeit sind in Wandlung begriffen

Dabei wurden in Deutschland 800 Personen aus den verschiedensten Arbeitsverhältnissen zu ihrer Einstellung befragt. Von allen weltweit Befragten erklärten knapp 80%, dass sie sich alternative Arbeitsmodelle wie die Zeitarbeit vorstellen könnten. Aus den Antworten der deutschen Befragten, die bereits Jobs in einem Zeitarbeitsverhältnis ausübten, lässt sich klar der Wandel erkennen, der sich für die Zeitarbeit im Ganzen ergibt. Tatsächlich hatten sich 65% aus ganz persönlichen Gründen für die Zeitarbeit entschieden, die sich nicht mit dem Mangel an „besseren Gelegenheiten erklären lassen. Jeweils knapp 20% wollten mehr Autonomie in ihrer Lebensgestaltung erreichen oder ganz bewusst mehr Zeit für die Familie zur Verfügung haben. Knapp 30% gingen in ihrer bewussten Entscheidung für die Möglichkeiten der Zeitarbeit sogar noch einen Schritt weiter. Sie nützen die Zeitarbeit, um ihren persönlichen Horizont und ihre allgemeinen Fähigkeiten zu erweitern. Die Zeitarbeit kann heute auch als wertvolles Instrument genutzt werden, um durch eine beständige Weiterbildung den eigenen Marktwert zu erhöhen.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job