Lassen Sie uns richtig verstehen

Die Firma powerteam setzt in der Personaldienstleistung in München ganz gezielt auf Fachkräfte in unseren Stammbereichen. Schon beim ersten Blick auf unsere Stellenangebote zeigt sich, dass wir nicht nur an Ihnen als Fachkraft interessiert sind, sondern dass Sie als Mitarbeiter von powerteam auch in ein Team von engagierten und fähigen Kolleginnen und Kollegen kommen.

Bei der Betreuung unserer Leute hören wir natürlich auch viel über die Arbeitsbedingungen und die Aufgabenstellungen aus erster Hand. Eines wird schnell klar, auch bei den Mitarbeitern eines Personaldienstleisters in München steigen die Anforderungen an das Fachwissen genauso wie die Anforderungen an die Kommunikationsfähigkeiten. Die Zahl der Meetings steigt beständig, was aber leider nicht immer bedeutet, dass sich dadurch auch die Ergebnisse verbessern oder ihre Erreichung sich beschleunigt. In eine der letzten News haben wir über die Durchführung erfolgreicher Meetings geschrieben. Aber selbst die Beachtung dieser Regeln sichert keinesfalls die Zielerreichung. Es ist häufig vielmehr die Art wie Einzelne kommunizieren, die zu folgenschweren Fehlinterpretationen und Missverständnissen führen kann. Wir stellen das natürlich auch bei unserer Arbeit fest. Bei einer Beratung eines Arbeitgebers in München oder natürlich auch bei vielen Bewerbergesprächen als Personaldienstleister müssen wir uns selbst „am Riemen reißen“, damit unsere eigentlichen Aussagen das Gegenüber erreichen. Die häufigsten Fehler bei Besprechungen lassen sich etwa so skizzieren

  • Wir packen zu viele Informationen in einen Satz. Die eigentliche Absicht, nämlich damit Zeit zu sparen, schlägt genau ins Gegenteil um. Die Sätze werden zu lang, wichtiges und unwichtiges verschwimmt ineinander. Der Gegenüber nickt aus Höflichkeit und hat den Sprecher gar nicht verstanden.
  • Gerade auch aus Höflichkeit oder um einen guten Eindruck zu machen formulieren wir negative Aussagen oder Absagen schwammig und unentschieden.
  • Manchmal möchten wir auch lustig klingen oder witzig sein. Aber jeder Mensch hat seinen eigenen Humor und könnte Sie missverstehen.

Auch wir als Personaldienstleister trainieren unser Sprechverhalten, weil jede falsch verstandene Aussage unbeabsichtigt Schaden anrichten kann. Wir haben uns bei aller Höflichkeit im Ausdruck und in der Formulierung klare Ziele gesetzt:

  • Klarheit bei Wünschen und Ablehnungen
    „Geben Sie mir bitte X“ kann nicht missverstanden werden. „Jetzt wäre X schön“ dagegen schon. Das gleiche gilt für „Ich habe leider heute keine Zeit dafür“ im Verhältnis zu „Eigentlich habe ich ja viel zu tun“.
  • Eindeutigkeit und Einfachheit in der Formulierung
    „Das könnte einige technische Probleme geben, aber gerade auch mit Person X, und Sie wissen ja, wie die Lage derzeit ist“ lässt großen Spielraum. Eine kurze Liste einzelner Sätze macht die Lage viel klarer.
  • Einen eindeutigen Bezug herstellen
    „Ich bin etwas enttäuscht, weil ich nicht berücksichtigt worden bin“ braucht zwar mehr Mut, ist aber wesentlich zielführender als „Na ja, die Kollegen von X haben das Rad aber auch nicht erfunden“.
  • Klarheit vor allem bei Unbekannten
    Ironie, Späße oder Anspielung sind erst dann sinnvoll, wenn man sich gut kennt. Wenn mein Gesprächspartner erst überlegen muss, wie ich das meine, habe ich ihn meist verloren.

Wir freuen uns, wenn wir bald in München ein klares Gespräch über eine Personaldienstleistung führen können.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job