Gute Qualität, hohe Zufriedenheit

„Arbeitsqualität in Zeitarbeitsverhältnissen“, so heißt der Bericht des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, der im Juni vorgelegt worden ist. Darin bescheinigt das Ministerium den Zeitarbeitsfirmen in Deutschland, dass im Allgemeinen nicht nur die Arbeitsqualität in der Zeitarbeit groß geschrieben wird, sondern dass auch die Zufriedenheit der Zeitarbeitnehmer häufig hoch ist. Auch kann die Zeitarbeit zügig auf Schwankungen in der Konjunktur reagieren und Engpässe ausgleichen.

Generell achten die Zeitarbeitsfirmen auf die Einhaltung hoher Qualitätsstandards, die sich einerseits in der Betreuung der Arbeitnehmer wie auch in der geleisteten Arbeit ausdrücken. Die Gründe dafür findet der Bericht in der Deregulierung der Zeitarbeitsfirmen, die sich damit besser und schneller auf sich verändernde Bedingungen einstellen können. Zur Zufriedenheit der Arbeitnehmer tragen neben der erlebten Gleichstellung in den Betrieben und der guten Betreuung durch die Firmen vor allem die tarifliche Entlohnung bei längeren Arbeitseinsätzen bei. Hohe Lernbereitschaft und wachsende Erfahrung in den jeweiligen Tätigkeiten führen auch zu höherer Arbeitsqualität.

Die Zahl der Beschäftigten in der Zeitarbeit ist deutlich gestiegen. Waren es 2001 noch 339.000 Personen, lag ihre Zahl in 2016 bereits knapp unter der Millionengrenze. Doch auch die Zeitarbeitsfirmen spüren den demographischen Wandel sowie die höheren politischen und ökonomischen Herausforderungen. So fällt es nicht leicht, fachlich gut ausgebildete oder hochspezialisierte Arbeitnehmer zu finden. Das Personalmanagement der Zeitarbeitsfirmen reagiert je nach Strategie der Firma unterschiedlich. Vielen Firmen gemein sind eine Betreuung und ein guter Kontakt mit den Arbeitnehmern auch während der Beschäftigungsphasen.

Man veranstaltet gemeinsame Feiern und bietet generelle Unterstützung. Dazu gehört z.B. auch die Ausstattung der Arbeitnehmer mit den gleichen Arbeitsmitteln und Gerätschaften, über die auch die Stammmitarbeiter verfügen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildung ist ebenfalls ein Mittel der Wahl. Den Arbeitnehmern in der Zeitarbeit geht es auch um klare Perspektiven über eine berufliche Entwicklung, man wünscht sich auch Unterstützung bei Konflikten mit den Kundenunternehmen.

Die Zeitarbeitsfirmen verfolgen je nach Größe und Ausrichtung unterschiedliche Strategien. Etwa die Hälfte von ihnen stellt gering qualifizierte Arbeitnehmer zur Verfügung. Etwa 40% der Firmen setzt auf gut ausgebildete Kräfte, weitere 10% beschäftigen hochspezialisierte Arbeitnehmer mit zum Teil Universitätsabschlüssen. Kleinere und mittlere Firmen spezialisieren sich gerne auf bestimmte Fachrichtungen und Branchen, um mit der Erfahrung und dem gesammelten Fachwissen ihrer Fachkräfte zu punkten.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job