Es geht weiter aufwärts mit der Zeitarbeit

Das zumindest meinen die Personaldienstleister, die sich in einer kürzlich durchgeführten Umfrage eines Beratungsunternehmens geäußert haben. Im Jahr 2020 hatten sowohl die Wirtschaft wie die Zahlen der Beschäftigten größere Einbußen hinnehmen müssen. Bei den Unternehmen der Zeitarbeit hatte es zwar von Fall zu Fall große Unterschiede gegeben. So waren bei den auf den Tourismus oder das Veranstaltungsmanagement spezialisierten Unternehmen besonders große Einbrüche zu verzeichnen gewesen. Aber auch insgesamt hatte der Rückgang der Umsätze bei 17,6% gelegen. Die meisten Personaldienstleister haben diese Einbrüche in 2021 jedoch kompensieren können. Sogar noch höher kletterten die Umsätze als im Vorkrisenjahr 2019, nämlich um 2,6%. Für 2022 rechnen die Unternehmen mit einem erneuten Wachstum von weiteren 12,4% im Durchschnitt. Dazu tragen auch die jetzt geäußerten Absichten der neuen Regierung bei, die keine Änderungen der bisherigen Politik erwarten lassen. Nachdem ein Teil der Rückgänge der Jahre 2019 und vor allem 2020 auch damit zusammen hing, dass starke Umwälzungen in der Automobilindustrie stattfanden, zeigt sich jetzt auch hier die (positive) Kehrseite der Medaille. Denn die Umstellung auf die Elektromobilität zwingt viele Hersteller dazu, sich mit gut ausgebildeten Kräften aus der Zeitarbeit zu versorgen. Inzwischen haben rund 25% der Umsätze der Personaldienstleister im Automobilbereich mit Aufträgen aus dem Bereich der neuen Technologie zu tun. Wieder zeigt die Zeitarbeit ihre Bedeutung für die immer wichtiger werdende Flexibilität in der Wirtschaft.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job