Dr. Martin Dreyer (Geschäftsführer iGZ) zur Reform des AÜG

In einem Interview äußerte sich Dr. Martin Dreyer sehr deutlich über seine Ansichten über den tatsächlichen Nutzen, den die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes in 2017 für alle Beteiligten hätte. Obwohl es tief in alle Bereiche der deutschen Wirtschaft eingreife und speziell die Zeitarbeitsfirmen in Deutschland vor große Herausforderungen stelle, könnte er keinerlei Vorteile erkennen, die sich für die Arbeitnehmer daraus ergäben.

Die beste Nachbesserung für die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes sei tatsächlich ihre Rücknahme. Dr. Dreyer begründet das deutlich. Für die allermeisten Zeitarbeitsverträge griffen bereits tarifliche Vereinbarungen, die die Gleichstellung der Arbeitnehmer sicherstelle. Diese tariflichen Regelungen seien von den Auswirkungen des Gesetzes eh in den meisten Fällen ausgenommen. Ebenso sei die Begrenzung der Beschäftigungszeit auf 18 Monate kein wirklicher Vorteil, weil nicht die Dauer eines solchen Arbeitsverhältnisses von Bedeutung wäre, sondern ausschließlich die Arbeitsbedingungen, die für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ausgehandelt worden wären.

Schließlich hätte der Gesetzgeber bei seinen Forderungen zum „Equal Pay“ nach neun Monaten versäumt, eine klare Definition dieses Begriffes zu liefern. Damit würde aber automatisch der sogenannte „weite Entgeltbegriff“ zum Tragen kommen. Dieser schließt jedoch sämtliche Vergütungsformen ein, die tariflich und innerbetrieblich in allen Firmen zur Anwendung kämen. Die Nichteinhaltung dieser gesetzlichen Forderungen mit einem Ordnungsgeld von € 500.000 zu belegen bezeichnet er als unfair. Der erhebliche bürokratische Zusatzaufwand, der darin liege, alle Ermittlungen der Einzelheiten zur Vergütung und zu bisherigen Beschäftigungszeiten durchzuführen, brächte kaum Nutzen, jedoch große Belastungen.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job