Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) zur Zeitarbeit

Auf einem Kongress der vbw dieser Tage brach der Hauptgeschäftsführer Brossardt eine Lanze für die Zeitarbeit. Gerade in diesen Zeiten des Wachstums seien es die Arbeitskräfte aus der Zeitarbeit, die vielen Unternehmen erst eine Teilnahme am Boom ermöglichten. Denn die Aussichten seien zwar gut, doch die Verhältnisse auf dem Markt eben auch sehr volatil. Im Besonderen die Zeitarbeit ermögliche es jetzt, die Risiken für die Unternehmen zu begrenzen. Jedoch sieht Brossardt jetzt ebenfalls die Zeit gekommen, einige Beschränkungen aus den letzten Jahren zu lockern und mindestens temporär auszusetzen.

So sei die Begrenzung der Höchstüberlassungsdauer auf 18 Monate eine starke Bremse. Viele Projekte sind heute auf einen längeren Zeitraum ausgelegt. Der Verzicht auf gut eingearbeitete Kräfte, die durch den Equal Pay finanziell den Stammkräften gleichgestellt sind, fällt den Unternehmen schwer. Neu unter Vertrag genommene Mitarbeiter aus der Zeitarbeit sehen sich dagegen in den ersten neun Monaten einem geringeren Verdienst ausgesetzt. Desweiteren fordert Brossardt die Aufhebung rein bürokratischer Hemmnisse. So sei das Schriftformerfordernis des Überlassungsvertrags eine zeitraubende Regelung. Eine digitale Textform würde der modernen Personalpraxis wesentlich besser entsprechen und die Vorgänge für alle Beteiligten erleichtern.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job