Die Rolle der Zeitarbeit bei der Integration

Wie wir schon öfter berichtet haben, finden viele Geflüchtete dank der Zeitarbeit deutlich schneller Anschluss an den deutschen Arbeitsmarkt. Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) hat jetzt sogar festgestellt, dass die Integration wesentlich schneller abläuft als nach den Erfahrungen bei früheren Flüchtlingsbewegungen zu erwarten war.

Der zeitliche Unterschied betrage etwa ein Jahr. Das ist ein langer Zeitraum für jemand, der nicht über einen sozialversicherungspflichtigen Job verfügt. Obwohl nur jeder fünfte Flüchtling einen Abschluss vorweisen kann, arbeiten dennoch die Hälfte derer mit einem Job als Fachkräfte oder sogar Experten. Etwa jeder dritte Geflüchtete hat dank der Zeitarbeit eine Beschäftigung gefunden. Diese Beschäftigungen bewegen sich allerdings meist im Niedriglohnbereich. Nach dem BAP-Geschäftsführer Thomas Hetz liege das jedoch meist an den anfänglichen Sprachbarrieren und den (noch) fehlenden beruflichen Qualifikationen bzw. deren Anerkennung in Deutschland. Hauptsache sei jedoch der Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt, der alles Weitere erst ermögliche. Mit einem solchen Beschäftigungsverhältnis gelingt den Betroffenen sowohl die Übernahme in die Stammbelegschaft eines Unternehmens wie auch die Aufnahme einer weiterführenden Ausbildung oder Qualifizierung wesentlich leichter.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job