Die neuen Mindestlöhne

Neben der politisch so werbewirksamen generellen Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde sind in einigen Branchen diese Art Löhne schon von den Tarifpartnern angepasst worden. Im neuen Jahr verdienen die Beschäftigten im Elektrohandwerk und in der Gebäudereinigung einiges mehr. Erstere kommen jetzt mindestens auf 12,90 Euro in der Stunde. Unter den Reinigungskräften ist in der Lohngruppe 1 eine Erhöhung auf 11,55 Euro und in der Lohngruppe 6 ein Anstieg auf 14,81 vereinbart worden. Diese Zahlen gelten bundesweit und natürlich auch für Beschäftigte aus der Zeitarbeit. In anderen Branchen wie bei den Dachdeckern sind ebenfalls bundesweite Lohnerhöhungen beschlossen worden, diese jedoch spielen aufgrund von Aufnahmebeschränkungen für die Zeitarbeit kaum eine Rolle.

Kritik kommt von Seiten der Bundesverbände für die Zeitarbeit an der 12 Euro Regelung, die zum 1. Oktober für alle Beschäftigten realisiert werden soll. Dabei geht es weniger um die Höhe, denn um den Zeitfaktor. Statt einer Übergangsphase, innerhalb derer die Tarifpartner aus dem DGB und Vertretern aus der Zeitarbeit ihre Tarifverträge hätten nachbessern können, kommt die neue Regelung auf einen Schlag. Über 200 Tarifvereinbarungen in allen betroffenen Branchen müssen mit allen Abstufungen neu verhandelt werden – eine unmöglich zu bewältigende Aufgabe. Darin aber sieht der Vorsitzende der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit, Sven Kramer, einen klaren Eingriff in die Tarifautonomie.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job