Die internen Mitarbeiter bei den Personaldienstleistern fühlen sich wohl

Trotz Krise ergaben sich positive Antworten, als Studierende der HAW-Würzburg-Schweinfurt eine Umfrage zur Arbeitszufriedenheit durchführten. Der Großteil der Beschäftigten bei den befragten Personaldienstleistern zeigt sich zufrieden mit der Arbeit. Knapp 40% geben als Hauptgrund die abwechslungsreiche Tätigkeit an, dicht gefolgt von jenen, die die Zusammenarbeit mit Menschen als lohnenswert erachten. Natürlich werde für den Beruf Toleranz so gut wie Stressstabilität benötigt.

Aber diese beiden Faktoren dürften in jedem Beruf vonnöten sein, in dem man mit vielen Menschen in Kontakt kommt. Bei den Auszubildenden der Personaldienstleister dürfte sich die Laune noch weiter verbessern. Der Beruf der Personaldienstleistungskaufleute ist mit 1.000 Anfängern im Jahr ein gefragter und beliebter Lehrberuf, dessen Ausbildungsweg übrigens vor allem von weiblichen Azubis begonnen wird. Jetzt haben sich die Verbände der Zeitarbeit, iGZ und BAP, auf eine Erhöhung der Richtlinie für die Ausbildungsvergütung für Ost und West geeinigt.

Der Abstand in der Höhe der Vergütung ist nicht mehr groß und wird zum August 2022 ganz überwunden sein. Im Osten steigt der Lohn im ersten Jahr auf 891 Euro und steigt bis zum dritten Ausbildungsjahr auf 1.058 Euro an. Im Westen liegen die Zahlen mit 965 Euro und 1.098 Euro in diesem Jahr noch etwas höher.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job