Die Barometer der Wirtschaft zeigen steil nach oben

Nach den teilweise frappierenden Einbrüchen in der Industrie und vielen anderen Bereichen der Wirtschaft macht sich mit der sinkenden Inzidenz und den steigenden Zahlen Geimpfter eine deutliche Zuversicht breit. Das IAB-Arbeitsmarktbarometer knackt einen Rekord nach dem anderen und steht mit 104,6 Punkten auf dem höchsten Stand seit 2018. Übertroffen aber wird es noch von der Vorhersage der saisonbereinigten Arbeitslosigkeit, die mit mehr als 105 Punkten auf dem zweithöchsten jemals gemessenen Niveau liegt.

Das sind allerdings nur Prognosen, die den Aufschwung aus der Krise markieren. Die Beschäftigungszahlen waren genau so eingebrochen wie die Zahl der Kurzarbeiter angestiegen war. Doch das Auftragsvolumen der Industrie bringt harte Argumente für ein klares Wirtschaftswachstum, das auch dringend benötigt wird. Das Volumen übersteigt den letzten Februar vor der Krise 2020 bereits um 9,1%. Dieses Wachstum bringt aber nicht nur Vorteile, sondern wie jede starke Schwankung auch Risiken. Eine dieser Unwägbarkeiten ist der Nachschub an Material.

Derzeit sieht es so aus, als könnte das Wachstum durch beispielsweise fehlende Chip-Lieferungen ins Stocken geraten. Ein anderes Problem stellen die fehlenden Fachkräfte dar. Die Zeitarbeit ist als flexibles Instrument in der Personalwirtschaft jetzt dringend gefragt. Die Aussichten sind gut, aber halten sich diese Werte? In dieser Zeit ist der Einsatz von Fachkräften aus der Zeitarbeit für alle Beteiligten eine ausgezeichnete Lösung. Doch jetzt wären einige Lockerungen dringend geboten, um sowohl den Beschäftigten aus der Zeitarbeit wie auch den Unternehmen den Umgang mit der Krise zu erleichtern.

Kontakt

Standort München

Elisenstraße 3
80335 München
Deutschland

Büro-Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08.00 – 17.00 Uhr
Fr: 08.00 – 16.00 Uhr

Telefon: +49 89 / 273 216-60
Telefax: +49 89 / 273 216-70
E-Mail: info@powerteam.de
Internet: www.powerteam.de

Suche Mitarbeiter

Suche neuen Job